Nürnberg

Mann zündet sich Bong in Auto an - vor den Augen einer Polizistin

Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt hat sich am Sonntagmittag ein Mann auf dem Beifahrersitz eines Autos in Nürnberg eine Wasserpfeife angezündet. Im Auto nebenan befand sich eine Polizistin auf dem Weg zum Dienst.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Die Beamtin der Nürnberger Verkehrspolizei befuhr gegen 12.00 Uhr die A73 und verließ diese an der Ausfahrt Westring. Als sie dort an der Ampel auf "Grün" wartete, beobachtete sie, dass in dem Fahrzeug neben ihr gerade eine sogenannte Bong (Wasserpfeife zum Rauchen von Marihuana oder Haschisch) angezündet und geraucht wurde.

Laut Polizei ließ auch der Fahrstil des 19-jährigen Pkw-Lenkers den Verdacht des Konsums berauschender Mittel nicht unbegründet.

Die von der Polizeibeamtin verständigte Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West unterzog das Fahrzeug und die vier Insassen (19, 19, 21 und 21 Jahre alt) einer Kontrolle. Hierbei konnten geringe Mengen Marihuana, Amphetamin und LSD aufgefunden und sichergestellt werden.

Gegen alle Insassen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie gegen den Fahrer zusätzlich wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss eingeleitet. ak

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren