Hilpoltstein
Unfall auf der A9

Lkw-Fahrer kommt bei Feucht von Fahrbahn ab und wird schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag ist es auf der Autobahn 9 zwischen Allersberg und dem Autobahndreieck Feucht zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Lkw-Fahrer schwer verletzt wurde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Carsten Rehder dpa
Symbolfoto: Carsten Rehder dpa
Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der A9 zwischen der Anschlussstelle Allersberg und dem Autobahndreieck Feucht ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Die Verkehrspolizeiinspektion Feucht ist mit der Unfallsachbearbeitung betraut.

Kurz nach 16:00 Uhr teilten Verkehrsteilnehmer mit, dass soeben ein 7,5-Tonner etwa 4 km nach der Anschlussstelle Allersberg nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sei. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der 44-jährige Fahrer eingeklemmt war und deshalb von den anrückenden Freiwilligen Feuerwehren aus Roth und Allersberg befreit werden musste. Ein Rettungshubschrauber zum Transport des Schwerverletzten wurde angefordert. Für dessen Landung erfolgte eine Vollsperrung der Fahrbahn in Richtung Norden.

Der Verletzte wurde anschließend in eine nahe gelegene Klinik geflogen. Die Unfallursache ist bislang noch unklar.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten des Lastwagens muss die rechte Spur weiterhin teilweise gesperrt werden. Deshalb kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren