Nürnberg
Gewalt

Gewalt im Nürnberger Hauptbahnhof: Mehrere Körperverletzungen

Im Nürnberger Hauptbahnhof sind am Sonntag ein Passant, ein Sicherheitsmitarbeiter und ein Polizist zum Teil schwer verletzt worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Hauptbahnhof Nürnberg kam es am Sonntag zu mehreren Körperverletzungen. Symbolfoto: Christopher Schulz
Im Hauptbahnhof Nürnberg kam es am Sonntag zu mehreren Körperverletzungen. Symbolfoto: Christopher Schulz
Gegen 2 Uhr beobachteten laut Polizeibericht Sicherheitsmitarbeiter der Bahn einen Mann, der an die Mauer des Hauptbahnhofs urinierte. Als ihn die Bahnmitarbeiter darauf ansprachen, reagierte er äußerst uneinsichtig. Zudem versetzte der 32-Jährige einem Sicherheitsmitarbeiter einen kräftigen Stoß gegen die Brust. Dieser klagte daraufhin über Atemnot und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.


Frau wirft heißen Kaffee auf Polizisten

Am Sonntagmorgen informierte der Schichtleiter eines Schnellrestaurants die Bundespolizei, dass eine Frau trotz mehrmaliger Aufforderung das Lokal nicht verlassen möchte. Nach dem Eintreffen versuchten die Beamten die Frau zu beruhigen. Plötzlich schleuderte die 24-Jährige eine frisch gebrühte Tasse Kaffee gegen das Bein eines Beamten.
Die Frau aus Köln erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.


Am Boden liegend getreten

Am Sonntagabend wurden die Bundespolizisten zu einer gefährlichen Körperverletzung am Hauptausgang gerufen. Es stellte sich heraus, dass ein unbekannter Täter einen am Boden liegenden 37-Jährigen mehrfach gegen den Kopf getreten hatte. Im Gesicht des Opfers waren noch deutlich die Sohlenabrücke zu sehen. Der 37-Jährige wurde von einem hinzugezogenen Notarzt in eine Klinik eingewiesen. Die Bundespolizei leitete gegen den unbekannten Täter ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren