Nürnberg
Familie

Geburt in Mittelfranken: Entbindungskliniken und Geburtshäuser

Vor der Entbindung gibt es einiges zu erledigen - auch die Wahl des Geburtsortes. Wir stellen Entbindungskliniken und Geburtshäuser in Mittelfranken vor.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wer sein Kind in Franken zur Welt bringen will, hat einige Optionen zur Auswahl. Wir stellen Möglichkeiten zur Geburt in Mittelfranken vor.
Wer sein Kind in Franken zur Welt bringen will, hat einige Optionen zur Auswahl. Wir stellen Möglichkeiten zur Geburt in Mittelfranken vor.
Wer einen Ort zur Geburt seines Kindes sucht, hat einige Optionen. Hausgeburt, Klinik, Geburtshaus - jeder kann selbst entscheiden, wo ihm Ausstattung und Atmosphäre am meisten zusagen. Wir stellen Kliniken und Geburtshäuser in Mittelfranken vor.


Geburt im Landkreis Ansbach: Klinikum und Geburtshaus


Im Klinikum Ansbach können Schwangere ihre Kinder bereits ab der 33. Schwangerschaftswoche zur Welt bringen. Das Krankenhaus ist als perinatologischer Schwerpunkt eingerichtet. Eine Kinderklinik-Station ist angeschlossen. Alle Infos zur Geburt im Klinikum Ansbach finden Sie hier.


Wer nicht im Krankenhaus entbinden möchte, findet im Stadtteil Meinhardswinden ein Geburtshaus. Die dort ansässigen Hebammen begleiten auch Hausgeburten. Auf der Homepage finden Sie alles zur Entbindung im Geburtshaus Ansbach.


Geburt im Landkreis Erlangen-Höchstadt: Klinikum Erlangen


Auch in Erlangen können Schwangere ein Klinikum der höchsten Versorgungsstufe (Perinatalzentrum Level I) finden. Durch die dort ansässige Kinderklinik können Frühgeburten auch vor der 30. Schwangerschaftswoche betreut werden. Auf zwei Wochenstationen werden Schwangere und frischgebackene Mütter zusammen mit ihren Kindern betreut. Alle Informationen zur Entbindung im Klinikum Erlangen finden Sie hier.



Geburt im Landkreis Fürth: Klinikum und Geburtshaus


In der Frauenklinik Nathanstift des Klinikums Fürth können auch Risikoschwangere und Frühgeburten betreut werden. Als Perinatalzentrum der Stufe I finden Schwangere nach der Geburt hier die höchste Versorgungsstufe für Neugeborene. Im Jahr 2010 ist die Frauenklinik in den Neubau gezogen und seitdem Wand-an-Wand mit der Kinderklinik untergebracht. Alle Infos zur Entbindung in der Frauenklinik Fürth finden Sie auf der Homepage.

Wer die Entbindung in einem Geburtshaus bevorzugt, kann sich im Landkreis Fürth an das Geburtshaus Niketan wenden. In Ammerndorf finden werdende Mütter hier einen Geburtsraum mit Bad, in dem sie ihr Kind zur Welt bringen können. Die Hebamme Liane Borsdorf betreut Schwangere nicht nur während der Geburt, sondern bietet auch Vor- und Nachsorge an. Alles weitere zur Entbindung im Geburtshaus Ammerndorfist auf der Homepage zu finden.


Geburt in und um Nürnberg: Mehrere Kliniken und Geburtshäuser

In Nürnberg stehen Schwangeren gleich mehrere Kliniken zur Verfügung: Die Klinik Hallerwiese, das Klinikum Nürnberg-Süd und das St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg. Die Klinik Hallerwiese und das Klinikum Nürnberg-Süd sind mit jeweils etwa 3000 Geburten im Jahr dabei die größten Geburtskliniken der Region. Bei beiden Krankenhäusern ist jeweils eine Kinderklinik angeschlossen. Eine Besonderheit für Fußballfans findet sich im Klinikum Nürnberg-Süd: Hier ist ein Kreissaal im Design des 1. FC Nürnberg gestaltet. Weitere Infos zur Geburt im Klinikum Hallerwieseoder zur Entbindung im Klinikum Nürnberg-Süd finden Sie jeweils auf den verlinkten Homepages.

Im St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg werden Entbindungen ab der 37. Schwangerschaftswoche betreut - hier kommen im Jahr etwa 1000 Kinder zur Welt. Anfang 2016 wurde die Geburtshilfe mitsamt den Kreißsälen und der Wochenstation renoviert. Seitdem werden auch mehrere Familienzimmer angeboten. Alle Infos zur Geburt im St. Theresien-Krankenhaus Nürnbergkönnen Sie auf den Seiten der Geburtshilfe finden.

In Nürnberg besteht auch die Möglichkeit, das Kind in einem Geburtshaus zur Welt bringen. Das Geburtshaus "Weißes Haus Nürnberg" veranstaltet regelmäßig Infoabende für Interessierte. Der nächste Termin wird jeweils auf der Homepage bekannt gegeben - hier können Sie sich über die Entbindung im Geburtshaus Nürnberg informieren.

Eine Alternative im Umland von Nürnberg ist das Geburtshaus in Lauf an der Pegnitz. In mehreren Geburtszimmern können dort Geburten stattfinden. Neben der Möglichkeit der Entbindung bieten die Hebammen dort auch Vorsorgekurse an. Alle Infos zur Entbindung im Geburtshaus Lauf finden Sie auf der Homepage.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren