Nürnberg
Polizeibericht

Gartenhauseinbrecher in Nürnberg festgenommen

Eine Zivilstreife der Nürnberger Polizei hat in der Nacht zum Montag im Stadtteil Leyh einen Gartenhauseinbrecher festgenommen. Das Diebesgut, Waren im Wert von mehreren tausend Euro, wurde sichergestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Matthias Hoch
Foto: Matthias Hoch
Die Beamten hatten den 37-Jährigen gegen 1 Uhr morgens an der Kleingartenkolonie Gaismannshof in der Lehrberger Straße überrascht, als er die Waren bereitgestellt hatte und mit einem Pkw wegfahren wollte. Bei der anschließenden Kontrolle fanden sie unter anderem ein TV-Gerät, ein Notstromaggregat und diverse Elektrowerkzeuge.

Der Tatverdächtige, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde festgenommen und dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt. Dort machte er zu den Vorwürfen keine Angaben. Bislang können ihm die Ermittler anhand der sichergestellten Gegenstände Einbrüche in drei Gartenhäusern nachweisen. Sie prüfen, ob er für weitere, ähnliche Delikte in Frage kommen könnte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter überstellt.
Möglicherweise weitere Geschädigte, die Einbrüche in ihren Gartenhäusern in der Kolonie Gaismannshof erst jetzt feststellen, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Die sichergestellten Gegenstände werden zurzeit bei der Nürnberger Kriminalpolizei aufbewahrt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren