Laden...
Nürnberg
Messe

Freizeitmesse in Nürnberg präsentiert die neuesten Trends

1000 Aussteller aus 19 Ländern präsentieren auf der Nürnberger "Freizeit, Touristik & Garten" vom 24. bis 28. Februar die neuesten Freizeittrends.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch ein Spaß - ein Tauchgang im Tauchturm auf der Nürnberger Freizeitmesse  Foto: afag
Auch ein Spaß - ein Tauchgang im Tauchturm auf der Nürnberger Freizeitmesse Foto: afag
In diesem Jahr kommt auf der Nürnberger Freizeitmesse irgendwie alles zusammen. Zum 50. Mal will die "Freizeit, Touristik & Garten" vom 24. bis 28. Februar Besucher nach Nürnberg locken. Appetit machen auf die anstehende Urlaubs- und Gartensaison. Und einiges mehr. Heiko Könicke, Geschäftsführer der veranstaltenden Afag, war schon 1966 dabei. Brachte die Idee einer Freizeitmesse von Hamburg mit nach Nürnberg, wie er am Donnerstag im Verlauf einer Pressekonferenz erzählte. Mit durchschlagendem Erfolg.


1000 Aussteller

1966 waren es gerade mal 140 Aussteller, die den Franken zu damaligen Vollbeschäftigungszeiten einen Urlaub in Italien oder Spanien schmackhaft machen wollten. Das waren damals für Nürnberger schon halbe Weltreisen. Die machten , wenn überhaupt, meist Urlaub im Fichtelgebirge oder in der Fränkischen Schweiz. Heute buhlen 1000 Aussteller um die Gunst des Publikums, mit Urlaubszielen auf allen fünf Kontinenten. Die Nürnberger Freizeitmesse lässt sich allerdings schon lange nicht mehr nur auf exotische Urlaubsziele reduzieren.

Auf einer Ausstellungsfläche von 70.000 Quadratmetern in neun Hallen werden zudem Neuheiten und Trends für die Bereiche Garten, Haus, Sport und Freizeit präsentiert. Nicht zu vergessen zwei Messen innerhalb der Messe. So dürften am 27. und 28. Februar auf "The Village", der europaweit außerhalb Schottlands größten Whiskey-Messe, Freunde des hochprozentigen Getränks bei rund 1200 verschiedenen Whiskeys aus 14 Ländern voll auf ihre Kosten kommen. Erstmals auf der Freizeit vertreten ist am 24. und 25. Februar die "Inviva", ein Angebot für die älteren Semester. Die Besucher erhalten Informationen rund um ein selbstbestimmtes Leben in jedem Alter. Außerdem wirft heuer die bayerisch-tschechische Landesausstellung zum 700. Geburtstag von Kaiser Karl IV. ihre Schatten voraus. Die Metropolregion Nürnberg präsentiert auf der Freizeit das Sonderthema "Goldene Straße" , den historischen Handelsweg zwischen Prag und Nürnberg, mit einigen Geheimtipps zu Erkundungsmöglichkeiten zum Thema in der Region.


Genussmeile und Fitness-Park

Bleiben die üblichen jährlichen Schwerpunkte: Eine Gartenhalle, in der sich der Besucher Inspirationen für die eigene Gartengestaltung holen kann. Oder eine Genussmeile mit kulinarischen Angeboten aus ganz Europa plus den dazugehörigen gastronomischen Trends. Auf Outdoor- und Freizeitaktivisten wartet ein eigener Fitness-Park. Dazu gibt's die neuesten Fahrradtrends und Tipps für Wassersportler. Wer will, kann sogar in einem 40.000 Liter-Tauchturm einen Schnuppertauchgang machen. Und die Campingfreunde können sich das bayernweit größte Angebot an Caravans und Wohnmobilen von über 40 Herstellern zu Gemüte führen.


Info: Öffnungszeiten und Preise

Termin Die Freizeit, Touristik & Garten findet vom 24. bis 28. Februar auf dem Gelände des im Nürnberger Messezentrums statt.

Öffnungszeiten Die Messe ist täglich von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet

Eintrittspreise
Erwachsene 11 €
Rentner/Schüler/Studenten 8.50 €
Kinder bis 10 Jahre kostenlos
Familienkarte (2 Erwachsene, 3 Kinder bis 16 Jahre) 24 €
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren