Nürnberg
Drogenproblematik

Drogentoter im Nürnberger Land

Ein 43-Jähriger Mann aus Altdorf im Nürnberger Land wurde am Montag leblos in seiner Wohnung aufgefunden. Der Mann ist erste Drogentote im Abschnitt Ost des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Jahr 2013.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Ronald Rinklef
Symbolbild: Ronald Rinklef
Am Montag fanden Beamte der Polizeiinspektion Altdorf bei Nürnberg einen 43-jährigen Mann leblos in seiner Wohnung auf. Der Tote war den Behörden als Drogenkonsument bekannt und fand entsprechende Utensilien bei ihm auf.

Inzwischen sind die kriminalpolizeilichen Ermittlungen abgeschlossen. Es steht fest, dass der 43-Jährige an seinem langjährigen Drogenkonsum bzw. einer Überdosierung von Betäubungsmitteln verstarb. Nach Angaben der Polizei ist der Mann damit der erste Drogentote im Abschnitt Ost des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Jahr 2013.


Weiterer Drogentoter im Nürnberger Waldgebiet


Einen weiteren Drogentoten vermeldeten die Beamten der Nürnberger Polizei. Am Sonntag gegen 11 Uhr fanden Spaziergänger den leblosen Körper eines 31-jährigen Nürnbergers in einem Waldstück nahe der Liegnitzer Straße in Nürnberg-Langwasser. Die verständigten Beamten sicherten eine Einwegspritze, die neben dem Toten lag.

Die Auswertung der Obduktion des Toten ergab, dass er an einer Überdosis von Drogen starb. An welcher Art davon wird das Ergebnis einer chemisch-toxikologischen Untersuchung zeigen.

Der 31-Jährige war seit Jahren als Drogenkonsument bekannt. Nach Auskunft der Nürnberger Polizei handelt es sich bei dem Mann schon um den 20. Drogentoten im Stadtgebiet Nürnberg in diesem Jahr. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren