Schwabach

Denkmalhaus in Schwabach brennt: 400.000 Euro Schaden

Am Sonntagnachmittag ist in einem denkmalgeschützten Haus in der Schwabacher Innenstadt ein Feuer ausgebrochen. Ursache war ein technischer Defekt in einem Versorgungsschacht. Den Schaden beziffert die Polizei mittlerweile auf etwa 400.000 Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fotos: News5/Weier
Fotos: News5/Weier
+6 Bilder
Am Sonntagmittag gegen 13.30 Uhr gab es die erste Meldung, dass es in einem Anwesen am Pinzenberg in Schwabach qualmt. Ein Nachbar hatte Rauch bemerkt.

Ein Großaufgebot der örtlichen Feuerwehren war nach Angaben der Polizei den ganzen Nachmittag damit beschäftigt, den Brandherd ausfindig zu machen und das Feuer zu löschen.

Als Einsatzkräfte schließlich das Dach aufdeckten, schlugen offene Flammen aus dem Gebäude. Verletzt wurde niemand, da die Hausbewohner zur Zeit des Brandes nicht zuhause waren.

Die intensiven Ermittlungen der Brandfahnder ergaben nun, dass wohl ein technischer Defekt in einem Versorgungsschacht des Hauses das Feuer ausgelöst haben dürfte. Der Sachschaden wird derzeit auf mindestens auf 400.000 Euro geschätzt. dvd

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren