Nürnberg
Überfall

Betrunkener Mann in Nürnberg beraubt - Verdächtige gefasst

Ein 21-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag im Nürnberger Stadtteil Wöhrd von einer Gruppe angesprochen und nach Zigaretten gefragt worden. Einer der Männer schlug dem 21-Jährigen ins Gesicht und trat ihm in den Bauch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Foto: Ronald Rinklef
Symbolbild Foto: Ronald Rinklef
Der 21-Jährige ist gegen 3 Uhr zu Fuß auf dem Nachhauseweg in der Wöhrder Hauptstraße in Nürnberg unterwegs, als ihm eine Gruppe von vier Personen entgegenkam. Ein junger Mann aus der Gruppe fragte den 21-Jährigen nach einer Zigarette und sprach ihn auf seine Jacke an. Das teilte die Polizei mit.

Schließlich schlug der 23-Jährige seinem Gegenüber ins Gesicht und trat ihm mit dem Knie in den Bauch. Anschließend riss er ihm die Jacke weg in der sich auch das Bargeld befand. Dann flüchtete das Quartett.

Der Geschädigte verspürte Schmerzen, wurde aber nach bisherigen Erkenntnissen nicht schwerer verletzt.

Im Rahmen der Fahndung stießen die Streifen noch in Tatortnähe auf eine neunköpfige Gruppe. Der 23-Jährige verbarg die geraubte Jacke unter der Seinigen.
Er und zwei weitere, eine 18-jährige Frau und ein 18-jähriger Mann, führten Bargeld in der Stückelung der Raubbeute bei sich. Bei einer Gegenüberstellung durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken erkannte das Opfer den 23-Jährigen und die 18-Jährige wieder. Während der 23-Jährige keine Angaben zur Sache machte, wollen die beiden 18-Jährigen von dem Vorfall nichts mitbekommen haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der 23-Jährige einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage überstellt. Die beiden 18-Jährigen kamen wieder auf freien Fuß. Ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes wurde eingeleitet.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.