Nürnberg
Bardentreffen

Bardentreffen 2016 in Nürnberg startet mit mehr Polizei und Kontrollen

Unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen und mit deutlich mehr Polizeipräsenz beginnt am Freitagabend das Nürnberger Bardentreffen 2016.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Freitagabend beginnt das Bardentreffen in Nürnberg. Archivfoto: Uli Kowatsch/CTZ Nürnberg
Am Freitagabend beginnt das Bardentreffen in Nürnberg. Archivfoto: Uli Kowatsch/CTZ Nürnberg
Beim nach Veranstalterangaben größten Weltmusikfestival in Deutschland soll es nach den Bluttaten der vergangenen Tage in diesem Jahr mehr Taschenkontrollen geben und die Stadt will den privaten Ordnungsdienst verstärken.

Auch die Polizei wird mit deutlich mehr uniformierten und zivilen Kräften im Einsatz sein. Das Festival beginnt am Freitag um 19 Uhr und dauert bis zum Sonntagabend. In den vergangenen Jahren kamen stets um die 200.000 Besucher.
Neben internationalen Musikgrößen treten beim Bardentreffen traditionell auch viele Straßenmusiker auf. Die Bühnen stehen auf malerischen Plätzen und in historischen Innenhöfen der Altstadt. Das Festival mit rund 90 Konzerten ist für Besucher gratis. Einen Zaun oder Einlasskontrollen gibt es an den meisten Spielorten nicht.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren