Nürnberg
Raubüberfall

Banküberfall in Nürnberg: Bewaffneter Täter noch immer auf der Flucht

Ein bewaffneter Mann hat am Montagabend eine Bank in Nürnberg überfallen. Weil der Bankangestellte ihm kein Geld geben wollte, floh er ohne Beute. Die Fahndung nach dem Täter läuft. Die Polizei bittet um Hinweise.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: News5/Lauck
Foto: News5/Lauck
+2 Bilder
Wie die Polizei berichtet, betrat der unbekannte Mann gegen 18.15 Uhr die Sparkasse in der Äußeren Bayreuther Straße in Nürnberg. Mit einer silberfarbenen Waffe bedrohte der Maskierte den Bankangestellte und forderte Geld - der Bankmitarbeiter ließ sich davon offenbar nicht beeindrucken und verweigerte dem Räuber die Beute. Daraufhin ergriff der Unbekannte die Flucht. Verletzt wurde niemand.

Wie, ob zu Fuß oder mit einem Fahrzeug, und wohin der Mann floh, ist unklar. Die Polizei fahndet derzeit mit einem Großaufgebot nach dem Flüchtigen, auch ein Hubschrauber ist im Einsatz. Um welche Waffe es sich genau handelt, ist derzeit noch unklar.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 20-30 Jahre alt, 175-180 cm groß, normale bis schlanke Figur, schmales Gesicht. Er trug einen dunklen Mantel oder Parka, eine dunkle Hose, schwarze Schuhe und eine schwarze Sturmhaube mit Sehschlitzen. Er führte eine dunkle Umhängetasche bei sich.Er sprach akzentfrei Deutsch.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren