Laden...
Feucht
Zusammenstoß

43-jähriger Motorradfahrer stirbt nach Unfall in Feucht

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Feucht (Nürnberger Land) ist am Freitagmittag ein 43 Jahre alter Motorradfahrer gestorben. Der Mann war in ein auf der Fahrbahn wendendes Auto geprallt. Der 55-jährige Autofahrer erlitt einen Armbruch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Feucht (Nürnberger Land) ist am Freitagmittag ein 43 Jahre alter Motorradfahrer gestorben. Foto: News5/Grundmann
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Feucht (Nürnberger Land) ist am Freitagmittag ein 43 Jahre alter Motorradfahrer gestorben. Foto: News5/Grundmann
+6 Bilder
Der 43-jährige Motorradfahrer aus dem Landkreis Nürnberger Land war gegen 11:15 Uhr auf der Nordtangente aus Richtung Altdorf kommend unterwegs, berichtet die Polizei. Der entgegenkommende Autofahrer aus Unterfranken war gerade im Begriff, mit seinem Pkw auf der Nordtangente zwischen der Nürnberger Straße und der Altdorfer Straße zu wenden. Als das Auto des 55-Jährigen quer zur Fahrtrichtung stand, gelang es dem Motorradfahrer nicht mehr rechtzeitig zu bremsen; er schleuderte frontal gegen die rechte Seite des Pkw.

Trotz Reanimation durch Notarzt und Rettungskräfte starb der 43-Jährige noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer kam mit dem Rettungsdienst in eine Klinik.

Die Freiwillige Feuerwehr Feucht leitete den Verkehr ab. Die Nordtangente musste während der Unfallaufnahme durch die Polizei für knapp zweieinhalb Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth kam ein Unfallsachverständiger vor Ort.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Sie wurden sichergestellt.