Nürnberg
Körperverletzung

40-Jähriger sitzt nach räuberischem Diebstahl in Haft

In der Untersuchungshaftanstalt endete der Versuch eines 40-jährigen Mannes, in einem Nürnberger Kaufhaus mehrere Packungen Zigaretten zu stehlen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Christopher Schulz
Symbolbild: Christopher Schulz
Am Freitag gegen 14.30 Uhr beobachtete ein 21-jährier Ladendetektiv den Mann dabei, wie er in einem Kaufhaus in der Dianastraße mehrere Schachteln Zigaretten einsteckte und den Laden durch einen Nebeneingang verlies. Als er ihn auf den Diebstahl ansprach und ihn bat, mit ins Büro zu kommen, schlug der Dieb auf ihn ein und flüchtete. Der Detektiv konnte ihn wieder einholen und festhalten.

Durch massive Schläge konnte er sich abermals befreien und wieder flüchten. Durch eine zwischenzeitlich informierte Streife der Polizei wurde der 40-Jährige endgültig festgenommen. Da der Tatverdächtige bei seiner Tat unter anderem auch ein Messer griffbereit in der Hosentasche mit sich führte, wurde seitens der Staatsanwaltschaft Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt.

Diesem Antrag kam der Ermittlungsrichter am Samstag nach und schickte den Mann in Untersuchungshaft.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.