Nürnberg

31-Jähriger springt im Drogenrausch über Balkonreling

Nach einem Sprung über eine Balkonreling am Donnerstag im Nürnberger Stadtteil Erlenstegen hat sich ein 31-Jähriger Verletzungen am Kopf zugezogen und musste in eine Klinik gebracht werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Archiv
Symbolbild: Archiv
Eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost war am frühen Donnerstagabend in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses gerufen worden, weil der Verdacht bestand, dass dort zwei Männer (45 und 31 Jahre) Betäubungsmittel konsumieren würden. Beim Eintreffen der Streife zeigte der 31-Jährige starke Stimmungsschwankungen, so dass ihm vorsorglich Handfesseln angelegt wurden. In der Wohnung fanden die Beamten weißes Pulver, bei dem es sich möglicherweise um Rauschgift handeln könnte. Dies muss aber noch genau untersucht werden.

Als die Beamten mit dem 31-Jährigen bereits im Vorgarten standen, nahm dieser plötzlich Anlauf und sprang über eine Balkonreling. Dabei stürzte er und zog sich Kopfverletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Ein Beamter erlitt beim Festhalteversuch ebenfalls eine Verletzung.

Gegen das Männerduo wird jetzt wegen des Verdachts eines Betäubungsmittelverstoßes ermittelt. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren