Neustadt an der Aisch
Sabotage

Wieder Metallteil in Maisfeld gefunden: Hat ein Serientäter erneut zugeschlagen?

Am Samstag kam es im Landkreis Neustadt/Aisch erneut zu einer Beschädigung einer Erntemaschine in einem Maisfeld. Wieder wurde ein Metallgegenstand gefunden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf einem Maisfeld wurde erneut ein Metallteil gefunden. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa
Auf einem Maisfeld wurde erneut ein Metallteil gefunden. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Am Samstagvormittag (21. September) war ein Mitarbeiter eines Landwirts gegen 9 Uhr auf dem Feld westlich von Schellert mit Maishäckselarbeiten beschäftigt. Während der Arbeit wurde ein Metallteil mit eingezogen, wodurch die Messer am Häcksler beschädigt wurden.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Der metallische Gegenstand war so im Maisfeld platziert, dass er von der Maschine eingezogen wurde. Wann der Gegenstand im Maisfeld aufgestellt wurde, ist nicht bekannt.

Serientäter unterwegs? Es ist nicht der erste Fall von Sabotage

Das ist nicht der erste Vorfall in einem Maisfeld in den letzten Wochen. Ein Landwirt bemerkte auf seinem Feld bei Brunn im Landkreis Neustadt/Aisch Nägel in den Maiskolben, als er mit dem Maishäcksler auf dem Feld unterwegs war. Und auch im Landkreis Kitzingen entdeckte ein Landwirt eine Metallstange in seinem Feld. Der Metalldetektor seines Häckslers schlug rechtzeitig Alarm, so dass schlimmeres verhindert werden konnte.

Die Polizei in Neustadt an der Aisch bittet um Hinweise aus der Bevölkerung (09161/88530).

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren