Unfall

Mittelfranken: Unbekannter manipuliert Bremsen - Autofahrer kann nicht bremsen und baut Unfall

Ein bisher Unbekannter hat die Bremsen eines 71-Jährigen aus Mittelfranken manipuliert. Infolgedessen baute der Rentner sogar einen Unfall.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bremsen wurden von Sonntag auf Montag manipuliert. Symbolbild, Foto: Pixabay/pixel2013
Die Bremsen wurden von Sonntag auf Montag manipuliert. Symbolbild, Foto: Pixabay/pixel2013
Die Bremsen eines grauen Daimler Typ 245 aus Neustadt an der Aisch hat ein bisher Unbekannter manipuliert - er schraubte wohl im Zeitraum von Sonntag, 18 Uhr, bis Montag, 12 Uhr, an dem in der Adolf-Scherzer-Straße stehendem Auto. Als der 71-jährige Fahrzeugbesitzer während der Fahrt bremsen wollte, kam es zum Unfall, weil die Bremsen nicht funktionierten.


Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Bemerkt wurde die Manipulation erst in einer Werkstatt. Der Rentner erstattete Strafanzeige bei der Polizei Neustadt. Dort wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen "gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr" eingeleitet. Die Ermittler hoffen nun auf Zeugenhinweise. Wem im genannten Tatzeitraum in Tatortnähe etwas Verdächtiges ausgefallen ist, der soll sich unter der Rufnummer (09161) 8853-0 bei der Polizei melden.

Umfrage: Das halten die Bürger von Söders Kruzifix-Vorstoß



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.