Gerhardshofen
Polizei

Schwerer Unfall in Mittelfranken: Frau rast in führerlosen Anhänger

Bei Gerhardshofen in Mittelfranken hat sich am Mittwoch ein schwerer Unfall ereignet. Eine Frau raste mit ihrem Auto in einen führerlosen Anhänger, der sich von einem Traktor gelöst hatte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Ronald Rinklef
Symbolbild: Ronald Rinklef
Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 14:35 Uhr wurden zwei Personen verletzt. Darüber hinaus entstand insgesamt rund 7.000 Euro Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen, wie die Polizei schätzt. In der Hauptstraße, am Ortsausgang Richtung Neustadt, hatte sich aus bislang unbekannter Ursache der Anhänger von einem Traktor gelöst, den eine 18-jährige steuerte, und rollte führerlos auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegen kommender 62-jähriger Pkw-Fahrer konnte dem Hänger gerade noch ausweichen. Einer hinter ihm fahrenden 41-jährigen Autofahrerin hingegen gelang dies nicht mehr.

Sie krachte frontal in das Hindernis auf der Fahrbahn. Ihr Fahrzeug wurde anschließend in ein angrenzendes Gartengrundstück geschleudert. Dabei wurde die Fahrerin sowie eine Mitfahrerin trotz angelegten Sicherheitsgurten so sehr verletzt, dass sie nach der Erstversorgung an der Unfallstelle ins Krankenhaus Neustadt eingeliefert werden mussten. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe mussten Einsatzkräfte der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr alarmiert sowie Mitarbeiter der Straßenmeisterei angefordert werden. Der unfallbeschädigte Pkw wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen.




Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.