Neustadt an der Aisch
Tödlicher Unfall

Mann (58) stirbt nach Sturz von Elektroroller: nächtlicher Unfall in Mittelfranken

Am frühen Freitagmorgen starb ein Mann, nachdem er von seinem Elektroroller gestürzt ist. Reanimationsversuche blieben erfolglos.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Kreis Neustadt an der Aisch ist am Freitagmorgen ein Mann gestürzt. Der hinzugerufene Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen. Er starb am Ort des Unfalls. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Im Kreis Neustadt an der Aisch ist am Freitagmorgen ein Mann gestürzt. Der hinzugerufene Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen. Er starb am Ort des Unfalls. Symbolfoto: Ronald Rinklef

In den frühen Freitagmorgenstunden ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall bei Neustadt an der Aisch (Lkrs. Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim). Ein 58-jähriger Mann wurde tödlich verletzt. Darüber berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken wenige Stunden danach.

Mann stürzt mit seinem Elektroroller

Gegen 04.00 Uhr wurde der Fahrer eines Kleinkraftrads (Elektroroller) leblos neben einem Flurbereinigungsweg zwischen den Ortsteilen Unternesselbach und Hasenlohe bei Neustadt an der Aisch aufgefunden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag der 58-jährige Mann vor Ort seinen Verletzungen.

Die Polizeiinspektion Neustadt an der Aisch übernahm die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs vor Ort. Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr der 58-Jährige die Ortsverbindungsstraße mit einem Elektroroller von Unternesselbach kommend in Fahrtrichtung Hasenlohe. Aus noch nicht geklärter Ursache kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und wurde durch das Sturzgeschehen tödlich verletzt. Bislang ergaben sich keine Hinweise auf einen weiteren beteiligten Verkehrsteilnehmer.

Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen.

Es ist der dritte Motorradunfall innerhalb von 24 Stunden in Franken. Wenige Stunden zuvor wurde ein Mann in Oberfranken schwer verletzt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.