Laden...
Neustadt an der Aisch
Unfallflucht

Auto fährt Fußgängerin (79) an und verletzt sie - Fahrer macht sich aus dem Staub

Im mittelfränkischen Neustadt an der Aisch hat sich ein dreister Fall von Unfallflucht ereignet: Ein Auto erfasste eine 79-jährige Fußgängerin, worauf diese zu Boden ging. Statt der verletzten Frau zu helfen, flüchtete der Fahrer kurzerhand.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Fahrer erfasste die 79-jährige Fußgängerin mit seinem Wagen, worauf diese zu Boden ging. Statt der Verletzten zu helfen, flüchtete der Unfallverursacher kurzerhand. Symbolfoto: Pink Badger/Adobe Stock
Der Fahrer erfasste die 79-jährige Fußgängerin mit seinem Wagen, worauf diese zu Boden ging. Statt der Verletzten zu helfen, flüchtete der Unfallverursacher kurzerhand. Symbolfoto: Pink Badger/Adobe Stock

Dreister Fall von Unfallflucht: In Neustadt an der Aisch (Mittelfranken) ist am Freitagvormittag (13.03.2020) eine Seniorin von einem Auto angefahren worden. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um die verletzte 79-Jährige zu kümmern. Dies teilte die Polizei mit, die ihrerseits nun nach Zeugen des Vorfalls sucht.

Laut Polizei überquerte die 79 jährige Frau am Freitag gegen 10.20 Uhr den Fußgängerüberweg in der Ludwigstraße auf Höhe der dortigen Bäckerei. Als sie den Gehweg auf der gegenüberliegenden Seite schon fast erreicht hatte, wurde sie im Bereich der Hüfte von einem Wagen erfasst und zu Boden geworfen. Hierbei zog sie sich vermutlich eine Fraktur zu.

Autofahrer erfasst Fußgängerin und flieht - 79-Jährige bei Unfall verletzt

Der Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne anzuhalten und sich um das verletzte Unfallopfer zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug könnte es sich der Polizei zufolge um einen weißen Wagen handeln.

Die Polizei Neustadt bittet Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet beziehungsweise Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können, sich zu unter der Telefonnummer 09161/8853-0 zu melden.

In Oberfranken ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Menschen wurden schwer verletzt. Ein Motorradfahrer schwebt in Lebensgefahr.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.