Neustadt an der Aisch
Rettungsaktion

Mann (57) treibt leblos in Fluss: Fränkische Jugendliche retten sein Leben

Zwei Jugendliche wurden für einen 57-Jährigen am Mittwoch zu Lebensrettern. Die Teenager bemerkten einen leblosen Mann in einem Fluss und reagierten blitzschnell.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Mann (57) kam nach seinem Sturz in die Aisch ins Krankenhaus. Symbolbild: Bert Löwenherz/Johanitter
Der Mann (57) kam nach seinem Sturz in die Aisch ins Krankenhaus. Symbolbild: Bert Löwenherz/Johanitter

 

  • Mann stürzt betrunken in Aisch
  • Jugendliche bemerken Unglück und retten sein Leben
  • Rettungsdienst versorgt Betrunkenen

Mann verunglückt in Mittelfranken: Am Mittwochabend (26. Juni 2019) ist ein 57-Jähriger im mittelfränkischen Neustadt an der Aisch verunglückt. Der betrunkene Mann war gegen 19.50 Uhr auf dem Weg von der örtlichen Kirchweih nach Hause.

 

Mann rutscht in die Aisch: Jugendliche retten ihn

Dabei rutschte er ab und landete im Fluss Aisch. Zwei Jugendlich bemerkten das Unglück und eilten zu Hilfe. Der 57-Jähriger trieb leblos im Fluss, als der 15-Jährige und der 17-Jährige zufällig vorbei kamen. Geistesgegenwärtig sprangen sie in die Aisch und zogen den Mann ans Flussufer. Der Verunglückte war bewusstlos, wie die örtliche Polizei mitteilt. Die Jugendliche leisteten erste Hilfe, bis der alarmierte Rettungsdienst eintraf. Der 57-Jährige wurde ins Krankenhaus nach Neustadt gebracht, wo er medizinisch versorgt wurde.

In Oberfranken wurde eine leblose Frau an einem Baggersee entdeckt. Ihr Zustand ist kritisch.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.