Sugenheim
Kurios

Mittelfranken: Betrunkene Mutter und ihre fünf Kinder verprügeln Polizisten nach Unfall

Mit ordentlich Promille im Blut war eine Mutter am Mittwochabend in Mittelfranken mit dem Auto unterwegs. Mit dabei ihre fünf Kinder. Was dann geschah ist kurios.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Mutter sorgte am Mittwochabend mit ihren fünf Kindern im mittelfränkischen Sugenheim für Aufsehen. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa
Eine Mutter sorgte am Mittwochabend mit ihren fünf Kindern im mittelfränkischen Sugenheim für Aufsehen. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa
Ordentlich zu tun hatten die Polizisten aus Neustadt und Bad Windsheim am Mittwochabend mit einer 45-Jährigen aus Unterfranken. Zunächst baute die Frau betrunken einen Unfall während ihre fünf Kinder im Auto saßen, anschließend schlugen sie gemeinsam auf die Polizeibeamten ein.

Wie die Polizei mitteilt, erhielt die Einsatzzentrale der Polizei in Nürnberg am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr die Mitteilung, dass auf der Staatsstraße zwischen Ullstadt und Sugenheim ein Auto in deutlich ausgeprägten Schlangenlinien fährt.

An einer Überquerungshilfe geriet das Auto schließlich auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Die 45-jährige Fahrerin fuhr in der Folge unbeiirt weiter - dachte laut Polizei nicht ans Anhalten. Die Streifenpolizisten stoppten das Auto letztendlich bei Sugenheim im Kreis Neustadt an der Aisch/Bad Windsheim.


Erheblich betrunken und aggressiv

Die Beamten stellten im Zuge der Fahrzeugkontrolle sofort erheblichen Alkoholgeruch bei der Fahrerin fest. Die 45-Jährige begann im Laufe der Kontrolle die Polizisten zu beleidigen. Nachdem die Polizisten die Schiebetür des Wagens öffneten, wurden die Beamten völlig überraschend von den fünf Kindern der Fahrerin attackiert. Laut Polizeibericht sind die Kinder zwischen fünf und 15 Jahre alt.

Plötzlich begann auch die betrunkene Mutter auf die Polizisten einzuschlagen, wie die Polizei mitteilt. In der Folge wurden drei Beamte leicht verletzt. Die 45-Jährige wurde daraufhin festgenommen - ihre fünf Kinder kamen in Polizeigewahrsam.

Ein Atemalkoholtest der Frau ergab den stolzen Wert von 2,4 Promille, woraufhin im Krankenhaus noch ein Bluttest durchgeführt wurde. Dort beleidigte die 45-Jährige erneut die Polizeibeamten - erhebliche Widerstandshandlungen inklusive.


Frau und Kinder in Gewahrsam

Die Frau wurde im Anschluss zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Ihre Kinder wurden vorübergehend für eine Nacht in die Obhut eines Jugendamtes übergeben. Der Führerschein der 45-Jährigen wurde sichergestellt und gegen sie ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung, Trunkenheit im Verkehr sowie unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.