Emskirchen
Unfall

Frontalcrash in Mittelfranken: Frau lebensgefährlich verletzt

Am Montagnachmittag ist es zu einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße in Mittelfranken gekommen: Beide Fahrer wurden schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Mittelfranken hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Symbolfoto: Lino Mirgeler/dpa
In Mittelfranken hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Symbolfoto: Lino Mirgeler/dpa

Schwerer Unfall in Mittelfranken: Am Montagnachmittag (18. November 2019) ist es zu einem schweren Verkehrsunglück auf der B8 gekommen. Zwischen Emskirchen und Wulkersdorf krachten gegen 16.15 Uhr zwei Autos frontal ineinander.

Die Fahrzeuglenker - eine 43-jährige Frau, die Richtung Nürnberg fuhr und ein 26-jähriger Mann, der offenbar in Richtung Neustadt unterwegs war - wurden bei dem heftigen Zusammenstoß schwer verletzt und konnten noch nicht vernommen werden.

Schwerer Unfall: Polizei sperrt B8 bei Emskirchen

Die Frau wurde in ihrem Wagen eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die Schwerverletzte. Sie wurde in durch einen Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Bei dem Frontalzusammenstoß ging das Auto eines weiteren Beteiligten in Flammen auf. Der Wagen brannte komplett aus. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig retten, kam allerdings ebenfalls verletzt in eine Klinik. Die B8 wurde von den Einsatzkräften bis in den Abend hinein gesperrt. Dadurch kam es zu erheblichem Stau.

Es war zunächst unklar, wer von beiden auf die Fahrspur des Gegenverkehrs geriet. Ein Sachverständiger wurde von der Staatsanwaltschaft mit der Anfertigung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt. Außerdem sucht die Polizei unter Tel. 09161/88530 noch Unfallzeugen.

In Unterfranken hat sich am Montagabend ebenfalls ein schwerer Unfall ereignet. Auch dort wurde ein Autofahrer eingeklemmt.

Notruf: So holen Sie Hilfe

tu

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.