Dachsbach
Unfall

Schwächeanfall im Auto: Vater und Tochter bei Unfall in Mittelfranken verletzt

Ein Vater erlitt in Mittelfranken einen Schwächeanfall hinterm Steuer. Er und seine Tochter wurden bei dem resultierenden Unfall verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Mann und seine 9-jährige Tochter waren im Auto unterwegs, als er einen Schwächeanfall erlitt. Bei dem folgenden Unfall wurden beide verletzt.  Symbolfoto: Jürgen Mahnke dpa/lhe
Ein Mann und seine 9-jährige Tochter waren im Auto unterwegs, als er einen Schwächeanfall erlitt. Bei dem folgenden Unfall wurden beide verletzt. Symbolfoto: Jürgen Mahnke dpa/lhe
Am Mittwochnachmittag bog ein 53-jähriger Pkw-Fahrer von der Bundesstraße 470 nach links auf den Marktplatz von Dachsbach im Kreis Neustadt an der Aisch ab. In diesem Moment erlitt er offenbar einen Schwächeanfall, denn er verlor völlig die Kontrolle über sein Auto.

Er touchierte eine Mauer und fuhr anschließend ungebremst rund einhundert Meter weiter. Danach durchfuhr er die Hecke eines Vorgartens und prallte gegen eine Hauswand. Anschließend durchbrach er eine weitere Hecke, ehe das Fahrzeug vor einer weiteren Hauswand zum Stehen kam.

Der Fahrer und seine 9-jährige Tochter, die mit im Auto saß, wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden beide nach der Erstversorgung an der Unfallstelle vorsorglich in ein Klinikum in Fürth eingeliefert. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf rund 27.500 Euro beziffert. Das Auto musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.