Laden...
Scheinfeld
Sturz

Mann (27) will Abdeckung von Pool in Mittelfranken entfernen - bei Sturz schwer verletzt

Ein 27 Jahre alte Mann hat sich am vergangenen Wochenende in Mittelfranken schwere Verletzungen zugezogen, als er die Abdeckplane seine Swimmingpools entfernen wollte und dabei in die Tiefe stürzte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schwer verletzt wurde ein Mann in Mittelfranken bei Arbeiten an seinem Swimmingpool. Symbolfoto: Staffan Kjellvestad/unsplash com
Schwer verletzt wurde ein Mann in Mittelfranken bei Arbeiten an seinem Swimmingpool. Symbolfoto: Staffan Kjellvestad/unsplash com

Bei Sturz in den Pool verletzt: Mit schweren Verletzungen endete für einen 27-Jährigen am Samstagnachmittag (15. Februar) in Scheinfeld (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) die Idee, die Badesaison zu eröffnen.

Laut Mitteilung der Polizei Neustadt an der Aisch wollte der Mann gegen 16.30 Uhr von der Terrasse eines Einfamilienhauses am östlichen Stadtrand aus die Abdeckplane des Beckens entfernen.

Hier geht es zu weiteren Nachrichten aus dem Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim.

Alkoholisierter Mann stürzt in Pool - schwere Kopfverletzungen

Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte rund eineinhalb Meter in die Tiefe auf den Boden. Hierbei zog er sich schwere, aber nicht lebensgefährliche Kopfverletzungen zu und musste deshalb ins Krankenhaus Neustadt eingeliefert werden.

Der Verletzte stand offenbar auch unter Alkoholeinfluss, was er im Gespräch mit den Ordnungshütern auch einräumte. Nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.