Scheinfeld
Schlägerei

Scheinfeld/Bayern: Partybesuch endet mit Schlägerei

Nach einer Party bei Scheinfeld forderte ein 46-Jähriger eine Gruppe angetrunkener Männer auf die Straße frei zu machen. Die flippten dann aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem ein Familienvater nach einer Feier bei Scheinfeld eine Gruppe von Menschen aufforderte die Straße frei zumachen traten die gegen seine Auto. Der Streit eskalierte komplett. Symbolfoto: Christopher Schulz
Nachdem ein Familienvater nach einer Feier bei Scheinfeld eine Gruppe von Menschen aufforderte die Straße frei zumachen traten die gegen seine Auto. Der Streit eskalierte komplett. Symbolfoto: Christopher Schulz

Nach dem Besuch einer Beachparty im Scheinfelder Ortsteil Thierberg, wurde am Sonntag (7. Juli 2019) gegen 2.45 Uhr, das Auto einer Familie am dortigen Sportplatz durch eine Gruppe von Menschen auf der Straße am Weiterfahren gehindert, teilte die Polizei mit.

Autofahrer forderte Gruppe auf die Straße frei zumachen: Partybesuch endet mit Schlägerei

Der 46-jährige Familienvater forderte die sichtlich angetrunkene Gruppe auf den Weg freizugeben. Das passte den Partybesuchern gar nicht und traten gegen das Auto. Der 46-Jährige versuchte, den 45-jährigen Randalierer daran zu hindern weiter gegen sein Fahrzeug zu treten. Darauf wurde er von dem Mann angegriffen und leicht verletzt.

Erst gegen Montagmittag (8. Juli 2019) wurde die Polizei verständigt. Diese ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung gegen den 45-Jährigen und sucht noch Zeugen der Auseinandersetzung.

Massenschlägerei bei Wiesenfest im Landkreis Hof

Auch an den ersten beiden Tagen des Wiesenfests in Oberfranken hatte die Polizei viel zu tun: Eine Massenschlägerei und eine 14-Jährige mit Alkoholvergiftung sind nur zwei Vorfälle bei dem Volksfest.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.