Laden...
Neustadt an der Aisch

Neustadt an der Aisch: Trickdiebe bestehlen Seniorin - Kriminalpolizei sucht Zeugen und gibt Verhaltenstipps

Neustadt an der Aisch (ots) - Zwei unbekannte Trickdiebe traten am Freitagmorgen (01.11.2019) in Neuhof an der Zenn (Lkrs. Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) gegenüber einer Seniorin auf. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Bilder-Deutschland/pixabay.com

Gegen 10:30 Uhr klingelten die Unbekannten an der Haustür der Frau und gaben an, sich für antike Gegenstände zu interessieren, da sie ein Antiquariat eröffnen möchten. Da die Seniorin im Besitz einer antiken Nähmaschine war, ließ sie die Frau und den Mann ins Haus. Während der Begutachtung des Gegenstandes, bat der Mann um Handschuhe. Aller Wahrscheinlichkeit nach nutzten die Täter diesen unbeobachteten Moment, in der Wohnung nach Wertgegenständen zu schauen. Erst später fiel der Seniorin auf, dass Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro aus einem anderen Raum entwendet worden war.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm erste kriminalpolizeiliche Maßnahmen am Tatort. Die weiteren Ermittlungen hat das Fachkommissariat für Trickdiebstahl der Kriminalpolizei Nürnberg übernommen. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 und warnen vor der perfiden Masche der Betrüger.

Tipps:

- Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung.

- Bei Klingeln: Sehen Sie durch den Türspion, sprechen Sie mit dem Fremden über die Sprechanlage oder die Türsperre.

- Bei Bitten um einen Zettel, ein Wasserglas oder Ähnliches: Reichen Sie die Sachen nach draußen.

- Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn oder Bekannte hinzu.

- Sollten die Besucher aufdringlich werden: Machen Sie auf sich aufmerksam, rufen Sie laut um Hilfe, werden Sie energisch.

- Sollten Sie trotz aller Vorsicht Opfer der dreisten Trickbetrüger geworden sein, verständigen Sie umgehend die Polizei und erstatten Anzeige.

Michael Hetzner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell