Polizei-Kontrolle

Mittelfranken: Polizei fasst sturzbetrunkene Mutter – im Auto sitzen ihre vier Kinder

Eine 33-jährige Mutter hat sich am Sonntagabend sturzbetrunken hinter das Steuer ihres Autos gesetzt. Mit rund zwei Promille transportiere sie ihre vier Kinder. In Neustadt/Aisch hatte sie allerdings eine Panne und weckte so die Hilfsbereitschaft einer Polizeistreife.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bevor sich die Mutter hinter das Steuer ihres Wagens setzte, hatte sie reichlich Alkohol getrunken. Symbolfoto: Alexander Heinl/dpa
Bevor sich die Mutter hinter das Steuer ihres Wagens setzte, hatte sie reichlich Alkohol getrunken. Symbolfoto: Alexander Heinl/dpa

Volltrunken hat eine Mutter ihre vier Kinder am Sonntagabend (24.03.2019) mit ihrem Auto transportiert. Das berichtet die Polizei. Gegen 20.15 Uhr hatte die 33-Jährige allerdings in Neustadt/Aisch eine Panne. So wurde eine Polizeistreife auf sie aufmerksam.

Die Polizisten kamen zu Hilfe und bemerkten, dass die Frau zuvor viel Alkohol getrunken hatte. In ihrem Auto saßen ihre vier Kinder im Alter zwischen 6 und 15 Jahren.

Blutabnahme bei Polizei: Kinder kommen zum Vater

Die Frau musste die Polizisten mit auf die Wache begleiten und sich Blut abnehmen lassen. Die 33-Jährige war mit rund zwei Promille unterwegs gewesen, ergab der Test der Polizei.

Während der Blutabnahme kamen die Kinder in die Obhut des Vaters, der getrennt von der 33-Jährigen lebt. Die Polizei behielt den Führerschein der Mutter ein.

Lesen Sie auch: Party in Bamberg eskaliert: Zwei Festnahmen, Platzverweise und Anzeige für Gastgeber

 

 

 



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.