Markt Erlbach
Feuer

Mittelfranken: Heiß gelaufenes Arbeitsgerät steckt einen Hektar Feld in Brand - 100.000 Euro Schaden

Rund ein Hektar Ackerfläche wurde am Sonntagnachmittag im Kreis Neustadt/Aisch zerstört. Eine heißgelaufene Strohballenpresse steckte das Feld in Flammen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rund ein Hektar Ackerfläche wurde am Sonntagnachmittag im Kreis Neustadt/Aisch zerstört. Eine heißgelaufene Strohballenpresse steckte das Feld in Flammen. Foto: NEWS5/Schmelzer
Rund ein Hektar Ackerfläche wurde am Sonntagnachmittag im Kreis Neustadt/Aisch zerstört. Eine heißgelaufene Strohballenpresse steckte das Feld in Flammen. Foto: NEWS5/Schmelzer
Direkt an der Landkreisgrenze neben der Staatsstraße von Markt Erlbach nach Wilhermsdorf geriet am Sonntagnachmittag gegen 13.50 Uhr eine Strohballenpresse in Brand. Wie die Polizei mitteilt, befand sich das Arbeitsgerät im Einsatz auf einem Stoppelfeld und lief währenddessen offenbar heiß.


Der 53-jährige Landwirt, der die Arbeiten ausführte, konnte gerade noch seinen Traktor abkoppeln ehe die Presse Raub der Flammen wurde. Die Feuerwehren aus Markt Erlbach, Eschenbach und Wilhermsdorf waren rund eine Stunde mit Löscharbeiten beschäftigt, konnten aber nicht verhindern, dass auch rund ein Hektar Ackerfläche abbrannte. Es entstand laut Polizei Sachschaden in einer Höhe von rund 100.000 Euro.

Großflächiges Feuer: Fahrzeugteil eines Mähdreschers entzündet Getreidefeld im Kreis Haßberge


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren