Laden...
Ziegenbach
Feuer

Ist spielendes Kind für Wohnhausbrand in Franken verantwortlich?

Am Donnerstagabend rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand in Ziegenbach aus. Ist ein spielendes Kind verantwortlich für das Feuer?
Artikel drucken Artikel einbetten
Küchenbrand in Wohnhaus
Am Donnerstagabend brannte es in einem Wohnhaus in Ziegenbach. Foto: News5 / Weddig

Wegen eines Wohnhausbrandes in Ziegenbach (Gemeinde Markt Bibart) musste die Feuerwehr am Donnerstag (7. Mai 2020) gegen 19 Uhr anrücken. Das Feuer war in der Küche einer derzeit nicht bewohnten Wohnung im Obergeschoss des Zweifamilienhauses ausgebrochen, wie die Polizei berichtet.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen der Polizei scheint die Brandursache, dass in der Küche zwei Platten eines Elektroherdes eingeschaltet waren, die zunächst den Blechdeckel des Herdes erhitzten und dann die darauf liegenden Gegenstände in Brand setzten. Am Nachmittag befand sich ein spielendes Kleinkind in der Wohnung, weshalb angenommen wird, dass dieses in einem unbeobachteten Augenblick den Herd einschaltete.