Emskirchen
Gewalt

Bruderstreit in Mittelfranken eskaliert - zugeschlagen und Fernseher zerstört

Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Hausfriedensbruch - nach einem eskalierten Streit zwischen Brüdern muss sich ein Mann aus dem Kreis Neustadt an der Aisch wegen zahlreichen Vergehen verantworten.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Emskirchen eskalierte am Freitag die Gewalt zwischen zwei Brüdern. Nun ermittelt die Polizei. Symbolfoto: benny1887/Adobe Stock
In Emskirchen eskalierte am Freitag die Gewalt zwischen zwei Brüdern. Nun ermittelt die Polizei. Symbolfoto: benny1887/Adobe Stock

Freitagnacht wurde die Polizei laut eigenen Angaben zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei erwachsenen Brüdern in Emskirchen gerufen.

Der Ältere suchte die Wohnung des Jüngeren auf und klingelte Sturm. Nachdem ihm geöffnet wurde, schubste er den 38 Jahre alten Geschädigten unvermittelt heftig gegen den Oberkörper und beleidigte diesen.

Bruder lässt Wut an Fernseher aus

Das Opfer stürzte in das Badezimmer und prallte gegen die Badewanne, wodurch er Schmerzen im Rücken verspürte. Der Angreifer lief anschließend in das Wohnzimmer und zerstörte den Fernseher. Diesen Moment nutzte sein Bruder zur Flucht.

Bei Eintreffen der Polizei hatte sich der Täter bereits entfernt. Der Hintergrund des Streits ist bis dato

noch nicht ermittelt. Es wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Hausfriedensbruch eingeleitet.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.