Breitenlohe
Brand

Großbrand in mittelfränkischer Schreinerei: Meterhohe Flammen und enormer Schaden

Am Freitagnachmittag ist es in Breitenlohe zu einem Brand in einer Schreinerei gekommen. Meterhoch schlugen die Flammen in den Himmel. Zahlreiche Feuerwehrleute waren im Einsatz. Ein hoher Sachschaden wird erwartet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu einem Brand in einer Schreinerei kam es  im Burghaslacher Ortsteil Breitenlohe. Bei der Bekämpfung des Feuers wurden die Kräfte von weiteren Wehren aus dem Nachbarlandkreis Bamberg unterstützt. Foto: NEWS5 / Merzbach
Zu einem Brand in einer Schreinerei kam es im Burghaslacher Ortsteil Breitenlohe. Bei der Bekämpfung des Feuers wurden die Kräfte von weiteren Wehren aus dem Nachbarlandkreis Bamberg unterstützt. Foto: NEWS5 / Merzbach

Am späten Nachmittag brach in einer Schreinerei in Breitenlohe im Landkreis

Neustadt/Aisch-Bad Windsheim aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer aus. Personen wurden nicht verletzt, aber es entstand hoher Sachschaden.

Kurz vor 17.00 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr verständigt, dass in Breitenlohe, einem Ortsteil von Burghaslach, in einem holzverarbeitenden Betrieb ein Brand ausgebrochen sei. Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren standen zwei Hallen bereits im Vollbrand. Personen waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht in den Hallen, somit wurde zum Glück niemand verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Betrunken, bekifft, bewaffnet - 19-Jähriger verursacht in Mittelfranken schweren Unfall

Feuerwehren aus anderen Städten müssen anrücken

Bis in die Abendstunden waren zahlreiche Freiwillige Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden damit beschäftigt, das Feuer einzudämmen. Die Brandermittler der Ansbacher Kripo wurden verständigt und kamen vor Ort, um die Ursache des Brandausbruchs zu klären.

Nach ersten Schätzungen der Feuerwehreinsatzleitung dürfte sich der Schaden im hohen sechsstelligen Bereich bewegen. Während der Löscharbeiten wurde der Verkehr weiträumig umgeleitet.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.