Neustadt an der Aisch
Todesfall

Toter in Zug am Bahnhof Neustadt an der Aisch: vermutlich Überdosis Rauschgift

In einem Zug am Bahnhof Neustadt an der Aisch ist ein toter Mann gefunden worden. Er starb höchstwahrscheinlich an einer Überdosis Rauschgift.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizeiabsperrung Tatort - Symbolfoto: Christopher Schulz
Polizeiabsperrung Tatort - Symbolfoto: Christopher Schulz
Ein toter Mann ist am Montagmorgen in einem Zug am Bahnhof Neustadt a.d. Aisch gefunden worden, teilte die Polizei mit. Einstichstellen deuten auf einen Rauschgifttod hin.

Gegen 0.30 Uhr wurde der 31-jährige Mann leblos in der Zugtoilette von Beamten der Bundespolizei aufgefunden. Die Beamten stellten bei dem Verstorbenen eine geringe Menge Rauschgift sicher. Im Rahmen der Obduktion wurden am Körper des Verstorbenen Einstichstellen festgestellt.

Der 31-Jährige war als Drogenkonsument bekannt. Ein in Auftrag gegebenes chemisch-toxikologisches Gutachten muss nun die Art der Droge feststellen, an welcher der 31-Jährige verstorben ist.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.