Laden...
Dietersheim
Vermisstensuche

Rentner lag hilflos in Hecke bei Dietersheim

Mit einem Großaufgebot suchte die Neustädter Polizei am Dienstag nach einem 89-Jährigen in Dietersheim. Neben mehreren Streifen und Personensuchhunden kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Archiv
Symbolbild: Archiv
Am Vormittag war die Polizei von einem Pflegedienstmitarbeiter darüber informiert worden, dass der Pflegebedürftige nicht in seiner Wohnung anzutreffen war und das Bett in der vorangegangenen Nacht offenbar nicht benutzt worden war.

Die daraufhin eingeleiteten Suchmaßnahmen zogen sich bis in die Abendstunden hin. Gegen 19 Uhr konnte der 89-Jährige schließlich in einem mit einer dichten Hecke bewachsenen Graben unweit seiner Wohnung aufgefunden werden, teilte die Polizei mit.

Offenbar war der Senior am Vorabend in den Graben gestürzt und hatte sich so in der Dornenhecke verhakt, dass er sich nicht mehr selbst befreien konnte. Er wurde von der örtlichen Feuerwehr befreit und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden lediglich leichte Schürfwunden festgestellt.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.