Laden...
Diespeck
Finger abgetrennt

Betriebsunfall in Diespeck - 34-Jähriger verliert vier Finger

Bei einem schweren Betriebsunfall am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr in einer Firma in der Diespecker Bahnhofstraße sind einem Leiharbeiter mehrere Finger abgetrennt worden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Ronald Rinklef
Symbolbild: Ronald Rinklef
Beim Justieren einer Baustahlmatte in einer Schneidemaschine geriet der 34-jährige Leiharbeiter mit der rechten Hand in den Arbeitsbereich der Maschine, als diese sich gerade in Bewegung setzte. Dabei wurden dem Arbeiter vier Finger abgetrennt, berichtet die Polizei.

Der 34-Jährige kam zur medizinischen Versorgung in eine Nürnberger Spezialklinik. Ob die Finger wieder angenäht werden können, ist derzeit nicht bekannt. Die Arbeitsmaschine wird nun dahingehend begutachtet, ob eine Fehlfunktion vorlag. ak

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.