Laden...
Miltenberg
Giftköder

Unterfranken: Hund frisst Köder mit Rattengift - Polizei ermittelt

In Wörth am Main legte inzwischen mehrmals ein Unbekannter Giftköder mit Rattengift aus. Nun haben die Diensthundeführer des operativen Ergänzungsdiensts der Polizei (OED) Aschaffenburg die weiteren Ermittlungen übernommen. Sie bitten dabei um Hinweise der Bevölkerung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nun suchen Polizeihunde nach dem Täter: Im Landkreis Aschaffenburg wurden mehrmals Giftköder entdeckt, die ein bisher unbekannter Täter ausgelegt hatte. Symbolfoto: fantareis/pixabay

Giftköder in Unterfranken: Seit Sonntag, den 19. April 2020, fanden Zeugen in der Gegend der Friedenstraße in Wörth am Main (Landkreis Miltenberg) immer wieder weiße Papiertüten. Das Polizeipräsidium Unterfranken berichtete, dass sich zwischenzeitlich  deren rosafarbener Inhalt zweifellos als Rattengift herausstellte. In einem Fall hatte ein Hund die Tüte gefressen. Der Vierbeiner musste zum Tierarzt, der glücklicherweise Schlimmeres verhindern konnte.

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen des Verdachts eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz. Hinweise auf die Person, die die Tüten ausgelegt hat oder sonstige sachdienliche Angaben können bei den Diensthundeführern in Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-0 gemeldet werden.