Amorbach
Unterfranken

Kreis Miltenberg: Unbekannter versprüht Reizgas auf Faschingsball - 23 Verletzte

Eine fröhliche Faschingsfeier in Unterfranken nimmt ein schlimmes Ende: Ein Unbekannter versprüht einen Reizstoff. Die Polizei bittet um Hilfe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Unbekannter hat bei einem Faschingsball in Unterfranken Reizgas versprüht. Symbolfoto: Michael Wunder
Ein Unbekannter hat bei einem Faschingsball in Unterfranken Reizgas versprüht. Symbolfoto: Michael Wunder
Schwerer Zwischenfall bei einem Faschingsball in Unterfranken: Durch einen unbekannten Reizstoff sind am frühen Sonntag in Amorbach (Landkreis Miltenberg) 23 Menschen verletzt worden. Nach Polizeiangaben musste die Veranstaltungshalle, in der sich 350 bis 400 Menschen zum fröhlichen Feiern versammelt hatten, geräumt werden, nachdem ein zunächst unbekannter Täter Pfefferspray oder Tränengas verteilt hatte.

Die Verletzten im Alter von 16 bis 34 Jahren litten unter Augen- und Atemwegsreizungen, Übelkeit und Husten. Sie wurden von Rettungskräften vor Ort versorgt. Fünf Verletzte, die unter Vorerkrankungen wie Asthma litten, wurden sogar in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Polizei ging zunächst davon aus, dass der Täter ein Teilnehmer der Feier war. Unklar sei, ob der Unbekannte den Reizstoff absichtlich oder nur versehentlich versprüht habe, sagte ein Sprecher. Der "Faschelnachtsball" wird vom Verein Carneval Club Amorbach veranstaltet.

Da bislang der unbekannte Täter noch nicht ermittelt werden konnte, bittet die Polizeiinspektion Miltenberg zur Aufklärung der Tat um die Übermittlung von privaten Fotos oder Videos der Veranstaltung. Für die ermittelnden Beamten sei insbesondere der Zeitraum ab dem 23.30 Uhr von großer Wichtigkeit.

Die Dateien können über den Medienupload der Polizeiübermittelt werden.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.