Marktheidenfeld
Flucht

Wilde Verfolgungsjagd über A3: Gesuchte Männer fliehen vor Polizei - Zeugen gesucht

Als die Polizei am Mittwoch bei Bessenbach ein Auto kontrollieren wollte, gab der Fahrer plötzlich Gas. Nach der waghalsigen Flucht sucht die Polizei nun Geschädigte und Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einer Routinekontrolle begann eine wilde Verfolgungsjagd über die A3 am Mittwoch. Symbolbild: Jörn Pollex/dpa
Mit einer Routinekontrolle begann eine wilde Verfolgungsjagd über die A3 am Mittwoch. Symbolbild: Jörn Pollex/dpa

Nach einer wilden Verfolgungsjagd über die A3 zwischen Bessenbach und Marktheidenfeld am Mittwoch, sucht die Polizei nun Zeugen und Geschädigte des Vorfalls.

Gegen 14.15 Uhr wollten Beamte der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach demnach die Insassen eines schwarzen französischen Peugeot 206 auf der A3 bei Bessenbach einer Verkehrskontrolle unterziehen.

Das Fahrzeug mit dem französischen Kennzeichen CK-256-AZ missachtete allerdings die Anhaltesignale des Streifenwagens und versuchte mit waghalsigen, teils äußerst gefährlichen, Fahrmanövern davonzufahren. Mehrere Streifenfahrzeuge konnten letztlich das flüchtende Fahrzeug bei Marktheidenfeld stoppen und die Fahrzeuginsassen vorläufig festnehmen.

Verfolgungsjagd über A3 - Zwei Fahrzeuginsassen per Haftbefehl gesucht

Die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach sucht nun in diesem Zusammenhang Zeugen des Vorfalls und Geschädigte, die durch das Fluchtfahrzeug bedrängt oder gefährdet wurden. Personen, die dementsprechende Angaben machen können werden gebeten, sich unter Tel. 06021/857-2530 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Im Verlauf des Einsatzes im Zusammenhang mit der Flucht der drei Fahrzeuginsassen, von denen zwei Männer offenbar mittels Haftbefehl gesucht wurden, musste die A3 im Bereich Marktheidenfeld kurzfristig gesperrt werden.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren