Rechtenbach
Einbruch

Unterfranken: Mehrere identische Einbrüche geben Polizei Rätsel auf - Zeugen gesucht

Im unterfränkischen Rechtenbach ist es am Sonntagabend zu mehreren Einbrüchen in Wohnhäusern gekommen. Dabei gingen die Täter identisch vor und verschafften sich jeweils über das Erdgeschoss Zugang zum Haus. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen übernommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In allen Fällen gelangten die Täter über das Erdgeschoss in die Häuser. Symbolfoto: Christopher Schulz
In allen Fällen gelangten die Täter über das Erdgeschoss in die Häuser. Symbolfoto: Christopher Schulz

Am Sonntagabend drangen unbekannte Täter in mehrere Wohnhäuser ein und flüchteten im Anschluss mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Auch in Frammersbach gab es einen Einbruch, bei dem Täter vom Wohnungsinhaber auf frischer Tat ertappt wurde.

Zwei Einbrüche: Täter durchwühlen Haus und suchen nach Bargeld

Zwischen 12.45 Uhr und 22.00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter am Sonntag gewaltsam über eine Terrassentüre in ein Einfamilienhaus im Oberen Schlittenweg ein. Die Einbrecher durchwühlten im Anschluss sämtliche Schränke und Schubladen in allen Geschossen und traten daraufhin wieder die Flucht an. Die Identität der Unbekannten ist nun ebenso Gegenstand der Ermittlungen wie auch die Höhe des Entwendungsschadens.

Zwischen 16.40 und 21.00 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in zwei Einfamilienhäuser im Tannenweg ein. In beiden Fällen verschafften sich die Einbrecher gewaltsam Zugang über Erdgeschossfenster zu den Häusern, in denen sie auf der Suche nach Beute sämtliche Zimmer durchsuchten. In einem der Häuser erbeuteten die Unbekannten Bargeld, welches sie einem aufgebrochenen Tresor entnahmen.

Täter treffen auf Einwohner - Polizei bittet um Hinweise

Im Verlauf des Einbruchs im Nachbaranwesen wurden die Einbrecher wahrscheinlich auf einen Bewohner aufmerksam, der sich im oberen Stockwerk befand. Hieraufhin verließen die Täter das Haus offenbar ohne Beute. Neben dem Beuteschaden hinterließen die Einbrecher bei beiden Taten insgesamt einen Sachschaden in Höhe von rund 1.200 Euro.

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und bittet nun Personen, die zum Tatzeitpunkt in der Nähe der Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter der Telefonnummer 0931/457-1732 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren: Mülltonnenbrand im Kreis Schweinfurt greift mitten in der Nacht auf Fassade eines Einfamilienhauses über

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.