Bischbrunn
Unfall

A3 teilweise gesperrt: Fahranfänger (19) schleudert bei Unfall über komplette Autobahn

Auf der A3 bei Bischbrunn hat sich in der Nacht auf Mittwoch ein Unfall ereignet. Ein Fahranfänger verlor die Kontrolle über sein Auto, einen BMW, und der Wagen wurde über die komplette Autobahn geschleudert. Zur Bergung musste die A3 teilweise gesperrt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einem Unfall auf der A3 bei Bischbrunn mussten der Fahrer sowie sein Beifahrer ins Krankenhaus gefahren werden. Symbolfoto: goldencow_images/Adobe Stock
Nach einem Unfall auf der A3 bei Bischbrunn mussten der Fahrer sowie sein Beifahrer ins Krankenhaus gefahren werden. Symbolfoto: goldencow_images/Adobe Stock

Fahranfänger verunglückt auf A3 bei Bischbrunn: Bei winterlichen Temperaturen verlor ein 19-jähriger Fahranfänger in der Nacht auf Mittwoch (20.11.2019) die Kontrolle über seinen Wagen, berichtet die Polizei.

Unfall auf A3: BMW schleudert von einer Leitplanke zur nächsten

Gegen 1.50 Uhr krachte er mit seinem Auto zunächst gegen die linke Betonleitwand, schleuderte dann mit seinem Wagen über die gesamte Fahrbahn, prallte gegen die rechte Leitplanke und wurde erneut nach links geschleudert. Nach weiteren 200 Metern blieb das Fahrzeug schließlich am linken Fahrbahnrand stehen.

Fahrer (19) und Beifahrer (20) kommen ins Krankenhaus

Der 19-jährige Fahrer sowie sein 20-jähriger Beifahrer hatten aber noch Glück im Unglück: Sie wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt. Dennoch mussten sie ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach dem Unfall war der BMW nicht mehr fahrbereit, das Auto musste geborgen werden. Dafür wurde die A3 in Richtung Frankfurt teilweise gesperrt, der Verkehr floss einspurig an der Unfallstelle vorbei. Die eingesetzten Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab. Insgesamt entstand bei dem Unfall auf der A3 ein Sachschaden von rund 4500 Euro.

Ebenfalls in Unterfranken wurde ein Senior bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt: Ein Hubschrauber flog ihn in eine Spezialklinik.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.