Lohr-am-Main

Lohr am Main: Historisches Lohrer Schneewittchen - Aktuelle Meldungen der Stadt Lohr a.Main

Ab sofort ist der Grabstein von Sophia Maria von Erthal im Bamberger Diözesanmuseum zu sehen. Sophia Maria von Erthal gilt als historisches Vorbild für ?Schneewittchen?.
Artikel drucken Artikel einbetten

Ab sofort ist der Grabstein von Sophia Maria von Erthal im Bamberger Diözesanmuseum zu sehen.

Sophia Maria von Erthal gilt als historisches Vorbild für ?Schneewittchen?. Die Schwester der bekannten Erthal-Brüder, Fürstbischof Franz Ludwig und Kurfürst und Erzbischof Friedrich Karl Joseph, wurde 1725 in Lohr am Main geboren und starb 1796 in Bamberg, wo sie erblindet im Kloster der ?Englischen Fräulein? am Holzmarkt lebte und auf dem Friedhof der alten Martinskirche begraben wurde. Der Grabstein galt als verschollen, bis er vor kurzem in Privatbesitz wieder auftauchte und dem Diözesanmuseum übergeben wurde.

Besonders ist nicht nur das Auftauchen des Grabsteins, sondern überhaupt seine Existenz. In der damals von Männern dominierten Welt war es nämlich sehr untypisch, dass eine Frau einen eigenen Grabstein bekam.

Foto: Diözesanmuseum Bamberg


Dieser Inhalt wurde erstellt von Lohr am Main
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren