Mittelsinn
Tierquälerei

Landkreis Main-Spessart: Tierquäler schneidet Kuh in Euter

Eine unbekannte Person hat einer Kuh im Landkreis Main-Spessart am Euter eine Schnittwunde zugefügt. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Verletzt fand der Tierhalter seine Kuh auf der Weide. Foto: Oliver Berg/dpa
Verletzt fand der Tierhalter seine Kuh auf der Weide. Foto: Oliver Berg/dpa
In Mittelsinn im Landkreis Main-Spessart entdeckte ein Tierhalter auf einer Weide "In den Auwiesen" eine verletzte Kuh. Die Kuh hatte am Euter eine frische Schnittwunde, so die Polizei . Nach dem Verletzungsbild dürfte es sich um eine vorsätzliche beigebrachte Wunde handeln. Die Polizei ermittelt deshalb wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Wer hat etwas beobachtet?
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gemünden, Telefonnummer 09351/97410, zu melden.

Aufschrei der Empörung: Koala an Pfosten genagelt


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.