Karlstadt
Polizeieinsatz

Sex in fränkischer Innenstadt: Pärchen feuert sich gegenseitig an

In Unterfranken hat sich ein Pärchen in der Öffentlichkeit vergnügt. Als Passanten das Treiben bemerkten, ließen sich die Beteiligten nicht irritieren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Polizei ermittelt gegen den Mann und die Frau. Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa
Die Polizei ermittelt gegen den Mann und die Frau. Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Pärchen vergnügt sich in der Dämmerung - mitten in der Stadt: Am späten Donnerstagabend (4. Juli 2019) haben Passanten im unterfränkischen Karlstadt am Main (Kreis Main-Spessart) die örtliche Polizei alarmiert. Grund dafür, war ein Pärchen, das in der Innenstadt Geschlechtsverkehr hatte: Der Vorfall ereignete sich gegen 23.30 Uhr an der Einmündung Julius-Echter-Straße/Mozartstraße.

Sex in Karlstadt: Frau zwinkert Passant zu

Die sich Vergnügenden ließen sich laut Angaben der Polizei nicht durch vorbeilaufende Passanten irritieren, sondern machten einfach weiter: Das Paar "setzte den Liebesakt am Fahrbahnrand unter gegenseitiger Anfeuerung fort", so die Beamten. Die beteiligte Frau soll einem Passant sogar zugezwinkert haben.

Als die Polizisten an der Einmündung eintrafen war das Schauspiel bereits zu Ende. Der beteiligte 28-Jährige, der den Beamten bereits bekannt ist, zeigte sich frech und aggressiv. Er wurde einem Alkoholtest unterzogen. Dieser ergab einen Wert von 1,30 Promille. Die Behörden ermitteln nun gegen das Pärchen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.

In Unterfranken wurde Anfang Juni ein weiteres Paar beim Sex in der Öffentlichkeit erwischt: Die Beiden hatten Sex in einem Park.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren