Burgsinn
Hundebiss

Burgsinn: Hund beißt Mann in Biergarten in die Lippe - dann wird der Geschädigte aggressiv

Gegen 19 Uhr wurde ein Mann in einem Biergarten im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart von einem Hund in die Lippe gebissen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem ein Mann in einem Biergarten in Unterfranken von einem fremden Hund gebissen wurde, rastete der Mann aus. Symbolfoto: pixabay.com/neet1004
Nachdem ein Mann in einem Biergarten in Unterfranken von einem fremden Hund gebissen wurde, rastete der Mann aus. Symbolfoto: pixabay.com/neet1004

Am Samstagabend wurde ein 53-Jähriger im Landkreis Main-Spessart durch einen Hundebiss verletzt. Wie die Polizei mitteilt, musste der Geschädigte zur Behandlung ins Krankenhaus.

Der späterere Geschädigte stellte dem Hund in einem Biergarten einer Gaststätte in Burgsinn unaufgefordert einen Wassernapf vor die Schnauze. Der Hund war zusammen mit seinem Herrchen, einem 56-jährigen Rentner, in dem Biergarten. Als sich der 53-Jährige, ein weiterer Gast des Biergartens, über den Hund beugte, um ihn den Napf hinzustellen, schnappte der Hund zu. Der Hund biss dem 53-Jährigen in die Lippe.

Gebissener Mann wird aggressiv

Wei die Polizei weiter berichtet, wurde der Geschädigte nach dem Biss sehr aggressiv. Der angetrunkene Mann trat nach dem Hund, warf einen Plastikstuhl nach ihm und versuchte den Hund mit einem aus dem Ständer gerissenen Sonnenschirm zu schlagen. Daraufhin flüchtete der 56-jährige Hundebesitzer mit seinem Tier nach Hause. Der Geschädigte musste ins Krankenhaus.

Vor wenigen Wochen hat sich ein Hund an einem Badesee in Franken im Unterarm eines Mannes festgebissen. Der Geschädigte ertränkte den Vierbeiner anschließend im See.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.