Laudenbach
Was war passiert?

Franke meldet Ehefrau vermisst - sie sitzt im Biergarten

Weil er dachte, seine Frau sei eventuell in den Main gefallen, hat ein betrunkener Mann am Donnerstagabend die Polizei verständigt. Insgesamt 38 Helfer waren unterwegs, um die Frau zu suchen. Nachdem die Helfer bei dem Mann zu Hause eintrafen, tauchte die Frau unversehrt wieder auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Ehefrau hatte ihren Mann auf dem gemeinsamen Weg nach Hause einfach stehen gelassen und noch einen Biergarten besucht. Symbolbild: Alexas_Fotos/pixabay.com
Die Ehefrau hatte ihren Mann auf dem gemeinsamen Weg nach Hause einfach stehen gelassen und noch einen Biergarten besucht. Symbolbild: Alexas_Fotos/pixabay.com

Ein betrunkener Mann weiß nicht mehr, wo seine Frau ist - und meldet sie kurzerhand als vermisst. Aus Sorge, seine 80-jährige Frau sei in den Main gefallen, informierte der 66 Jahre alte Mann aus dem unterfränkischen Laudenbach (Landkreis Main-Spessart) die Polizei, wie die Beamten am Freitag mitteilten.

Ehefrau kommt unversehrt nach Hause - 38 ehrenamtliche Helfer umsonst auf der Suche

Insgesamt 38 ehrenamtliche Helfer von Feuerwehr, Wasserwacht und BRK wurden daraufhin am Donnerstagabend für die Suche alarmiert. Kurz nachdem die Beamten bei dem betrunkenen Mann in seiner Wohnung eingetroffen waren, tauchte plötzlich auch die vermisste Ehefrau wieder zu Hause auf. Sie hatte ihren Mann auf dem Heimweg einfach stehen gelassen und noch einen Biergarten besucht.

Auch hier war Alkohol im Spiel: Betrunkener verletzt Polizistin bei Festnahme - Frau kann vorerst nicht mehr arbeiten

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.