Arnstein
Überfall

Überfall auf Supermarkt-Mitarbeiter in Unterfranken - Räuber auf der Flucht

Ein Mitarbeiter eines fränkischen Supermarkt-Getränkemarkts ist am Mittwochabend von einem maskierten und bewaffneten Mann ausgeraubt worden. Die Polizei fahndet nach dem flüchten Täter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu einem Überfall auf einen Getränkemarkt in Unterfranken kam es am Mittwochabend. Symbolfoto: pixabay/5191107
Zu einem Überfall auf einen Getränkemarkt in Unterfranken kam es am Mittwochabend. Symbolfoto: pixabay/5191107

Geldkassette aus Getränkemarkt in Arnstein geraubt - maskierter Täter entkommt unerkannt: Am Mittwochabend (20. November 2019) hat ein Maskierter einen Mitarbeiter eines Supermarkt-Getränkemarkts überfallen und eine Geldkassette geraubt. Das berichtet die Polizei Unterfranken.

Demnach gelang es dem Täter , mit seiner Beute unerkannt zu entkommen. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen und hofft dabei nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach Ladenschluss: Getränkemarkt-Mitarbeiter wird mit Pistole bedroht

Gegen 20 Uhr hatte ein Mitarbeiter den Getränkemarkt am Hofriedplatz geschlossen. Als er zu dem etwa 70 Meter entfernten Hauptmarkt lief, näherte sich aus Richtung Kindergarten der maskierte Täter. Der Unbekannte hielt eine schwarze Pistole in der Hand und bedrohte den Geschädigten damit. Anschließend entriss er ihm die Geldkassette, bevor er in Richtung Kindergarten flüchtete. Der Beuteschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Die Polizeiinspektion Karlstadt fahndete mit Unterstützungskräften ergebnislos nach dem flüchtigen Täter. Noch am Abend übernahm die Kriminalpolizei Würzburg die weiteren Ermittlungen in dem Fall.

Von dem Täter liegt folgende Personenbeschreibung vor:

  • ca. 175 bis 180 cm groß,
  • kräftige, sportliche Figur,
  • trug schwarze Sturmhaube und schwarze Wollmütze,
  • bekleidet mit Jeanshose, blauer Jacke mit breitem weißen Streifen im Brustbereich und schwarzen Handschuhen.

Die Kripo Würzburg bittet um Hinweise der Bevölkerung und fragt: Wer hat im Laufe des Mittwochabends im Umfeld des Supermarktes bzw. im Bereich des Kindergartens eine verdächtige Person beobachtet? Wer ist möglicherweise vor, während oder nach der Tat auf den Täter aufmerksam geworden? Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Identifizierung des Täters beitragen könnten?

Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Tel. 0931 457-1732 zu melden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren