Lichtenfels
Pläne

Wohnplätze für zwölf Behinderte im Schwesternhaus

Mit knapp 1,5 Millionen Euro wird der Caritas-Kreisverband Lichtenfels das so genannte "Schwesternhaus" in Lichtenfels umbauen. Wie die Pressestelle des Regierungsbezirks Oberfranken mitteilte, sollen dort zwölf Wohnplätze für werkstattfähige behinderte Menschen entstehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Gebäude Kirchplatz 3 beherbergte bis Juli 2009 Angehörige des Ordens der Armen Schulschwestern. Foto: Popp
Das Gebäude Kirchplatz 3 beherbergte bis Juli 2009 Angehörige des Ordens der Armen Schulschwestern. Foto: Popp
Der Bezirk Oberfranken als überörtlicher Sozialhilfeträger werde sich an der Finanzierung dieses Projekts mit rund 140.000 Euro beteiligen. Dies habe der Sozialausschuss bei seiner jüngsten Sitzung beschlossen.


Inklusion wird realisiert

Mit dem in der Innenstadt von Lichtenfels gelegenen Schwesternhaus soll der Inklusionsgedanke sowohl baulich als auch konzeptionell realisiert werden, unter anderem mit einem Mehrzweckraum im Dachgeschoss und mit dem Garten neben dem Haus. ft
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren