LKR Lichtenfels
Fernfahrer-Buch

Wertschätzung für die Berufsfahrer

"OnTour" ist ein 200-seitiges Buch für Menschen, die beruflich viel ihrer Zeit auf den Straßen, Autobahnen und Parkplätzen unterwegs sind.
Artikel drucken Artikel einbetten
Berufskraftfahrer verbringen viel Lebenszeit auf der Straße und auf Rastplätzen. Archivbild: Barbara Herbst
Berufskraftfahrer verbringen viel Lebenszeit auf der Straße und auf Rastplätzen. Archivbild: Barbara Herbst
Es ist in Zusammenarbeit von sechs Betriebsseelsorgern aus ebenso vielen deutschen Bistümern entwickelt worden und wendet sich an Fernfahrer, wie Norbert Jungkunz von der Betriebsseelsorge im Erzbistum Bamberg erläutert. "Uns war es wichtig, mit dem Buch unsere Wertschätzung gegenüber diesen Berufsgruppen auszudrücken." Er schließt damit auch den Taxi- und Cheffahrer, den Außendienstmitarbeiter, der lange Wege zum Kunden bewältigen muss, und die Fahrer von Paketdiensten ein. Diese "Fernfahrer" leisteten viel für die Gesellschaft.
Das Leben und Arbeiten auf den Straßen birgt große Herausforderungen, wie die Betriebsseelsorger bei der Präsentation ihres Buches feststellten. Oft arbeiten sie unter schwierigen Bedingungen. Besonders die Fahrer der großen Lkw müssten vielfach auch ihre Freizeit im Truck auf einem Rastplatz verbringen. Angesichts der vielen ausländischen Fahrer müsste das Buch eigentlich noch in anderen, vor allem den osteuropäischen Sprachen erscheinen. Ohne ihren Dienst wären die Regale schnell leer, würde der Warenverkehr nicht funktionieren. Aber nur selten bekämen sie eine adäquate Wertschätzung für diese Leistung. "Unser Buch, das wir bei Veranstaltungen und Betriebsbesuchen verschenken, ist ein kleines Zeichen des Dankes", sagt Jungkunz. "OnTour" soll in frohen und traurigen Momenten ein persönlicher Begleiter sein und angesichts von erlebten Widrigkeiten Mut machen, so der Betriebsseelsorger.
Das Besondere an dem Buch seien sicher die lebendigen und ausdrucksstarken Fotos, die die Texte begleiten. Die Mainzer Fotografen Berthold Barth und Werner Feldmann gingen dazu auf Rastplätzen und Treffen von Fernfahrern auf Motivsuche, etwa beim Trucker-Treffen der Franken-Strolche in Lichtenfels. Aus diesem Grund startet die Verteilaktion auch beim Fahrerinnen- und Fahrer- "Stell dich ein" in Lichtenfels.


Ein persönlicher Begleiter

Der Vorsitzende der Katholischen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, beschreibt das Buch in seinem Vorwort so: "In OnTour ist das Lukasevangelium abgedruckt und mit Denkanstößen der Betriebsseelsorger versehen. Sie wollen so die Heilige Schrift für den Alltag lebendig werden lassen." Marx lädt zu einer Entdeckungstour ein. Die Bibel erzähle von den Wünschen nach Schutz und Geborgenheit, und der Sehnsucht, gut ans Ziel zu kommen. "Die Bibel ist auch so etwas wie ein Navi. Sie gibt Orientierung, wo man den Durchblick verliert. Sie tröstet, wenn etwas Schreckliches passiert. Sie spricht Wertschätzung und Achtung gerade den Menschen aus, die nicht auf der Überholspur unterwegs sind." Das Kapitel "Spurwechsel" enthält Erzählungen, Impulstexte und Gedichte zur Orientierung. Mit dem Kapitel "Haltepunkte" sind bedeutende Glaubenstexte aus der Bibel verknüpft. Wenn eigene Worte fehlen, bieten die Gebete und Denkanstöße, die im Kapitel "Brücken zu Gott" gesammelt sind, Inspiration. Das umfangreiche Kapitel "Rat und Hilfe" rundet das Buch ab.
Smartphone und Tablet ermöglichen auch von unterwegs den Zugang in das World Wide Web. Deshalb werden die Internet- und Telefonseelsorge, die Online-Beratung der Caritas, andere Beratungsstellen und Infoseiten vorgestellt. Ver.di informiert über die Rechte der Fernfahrer. Mit dabei auch ein kleiner Atlas mit den Standorten der Autobahnkirchen. Ein QR-Code hilft, um schnell auf die entsprechenden Webseiten zu springen.


Mit Hörbuch

Ein Hörbuch als kostenlose Beigabe ergänzt das Buch und ermöglicht das Anhören ausgewählter Texte und Musik für unterwegs.
Die Website www.ontour-online.de wird künftig auf Veranstaltungen und Neuigkeiten der Fernfahrerseelsorge der katholischen Kirche hinweisen.
Erarbeitet wurde das Buch in einer zweijährigen Redaktionsarbeit von den Betriebsseelsorgern Hans Gilg (Augsburg), Norbert Jungkunz (Bamberg), Josef Krebs (Heilbronn), Hans-Georg Orthlauf-Blooß (Mainz), Bernhard Renz (Karlsruhe) und Karl-Heinz Teepe (Freiburg). Die Finanzierung übernahmen das Bistum Augsburg, das Erzbistum Bamberg, die Erzdiözese Freiburg, das Bistum Mainz, die Erzdiözese München und Freising und die Diözese Rottenburg-Stuttgart sowie die Akademie Bruderhilfe.


Bezugsquelle

"OnTour" ist in den Büros der Betriebsseelsorge oder gegen eine Schutzgebühr (7,50 Euro zuzüglich Porto) im Infoladen des Bistums Mainz (www.infoladen-bistum-mainz.de) erhältlich. Mehr darüber auch im Büro der kath. Betriebsseelsorge Bamberg, Ludwigstr. 25, Tel. 0951 9159152.


Trucker-Festival

Das große Treffen in Lichtenfels findet vom 31. August bis 2. September auf dem Schützenplatz statt. Mehr dazu unter www.franken-strolche.de


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren