Michelau
Unfall

Oberfranken: Achtjähriger Radler stürzt direkt vor Lkw - er stirbt noch am Unfallort

In der Folge eines schweren Unfalls ist am Donnerstagmittag, 23. August, ein achtjähriger Junge ums Leben gekommen. Der Junge war mit seinem Fahrrad in Michelau unterwegs und geriet unter einen Lkw.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tödlicher Unfall in Michelau im Kreis Lichtenfels: Ein achtjähriger Junge ist mit seinem Fahrrad unter einen Lkw geraten und tödlich verunglückt. Foto: Sarah  Stieranka
Tödlicher Unfall in Michelau im Kreis Lichtenfels: Ein achtjähriger Junge ist mit seinem Fahrrad unter einen Lkw geraten und tödlich verunglückt. Foto: Sarah Stieranka
+2 Bilder

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Kreis Lichtenfels ist am Donnerstagmittag ein achtjähriger Junge seinen schweren Verletzungen erlegen.

Wie die Polizei mitteilt, kollidierten gegen 11.30 Uhr ein Fahrradfahrer (8) und ein Lkw-Fahrer (56) im oberfränkischen Michelau. Nach bisherigen Erkenntnissen der ermittelnden Beamten war der Achtjährige mit seinem Mountainbike auf einem Gehweg in der Neuenseer Straße unterwegs. Ein 56-jähriger Lkw-Fahrer war ortsauswärts unterwegs und kam dem Jungen entgegen.

Junge stirbt noch an Unfallstelle

Laut ersten Zeugenaussagen wollte der Junge mit seinem rechten Fuß vom Fahrrad steigen und verlor dabei das Gleichgewicht. Dabei stürzte der Achtjährige zwischen Zugfahrzeug und Auflieger und wurde tödlich verletzt. Trotz aller Bemühungen des hinzugerufenen Notarztes, "erlag er vermutlich seiner schweren Kopfverletzung", heißt es in einer ersten Stellungnahme vom Leiter der Polizeiinspektion Lichtenfels, Erich Günther.

Ein Team von Notfallseelsorgern kümmerte sich vor Ort um die Eltern des Jungen, die ebenfalls an der Unfallstelle anwesend waren. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Ein Sachverständiger ist derzeit damit beauftragt, den Unfallhergang zu rekonstruieren. Der Lkw wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft sichergestellt und ein Bluttest beim 56-jährigen Fahrer angeordnet.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.