Lichtenfels
Unfall

Lichtenfels: Motorradfahrer prallt gegen Leitplanke, fliegt in Acker und wird schwer verletzt

In der Folge eines Motorradunfalls zog sich ein 50-Jähriger am Samstag schwere Verletzungen zu. Er prallte bei Lichtenfels (Oberfranken) gegen eine Leitplanke und wurde in einen Acker geschleudert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei Lichtenfels zog sich am Samstag ein Biker schwere Verletzungen zu. Symbolfoto: pixabay.com/DerManuW
Bei Lichtenfels zog sich am Samstag ein Biker schwere Verletzungen zu. Symbolfoto: pixabay.com/DerManuW

Mit seinem Motorrad ist ein Mann am Samstag (12. Oktober 2019) bei Lichtenfels kurz vor der Brücke über die A73 in einer leichten Kurve von Fahrbahn abgekommen. Er prallte gegen die Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer über die Leitplanke in den angrenzenden Acker geschleudert.

Der 50-Jährige kam nach Polizeiangaben vom Sonntag mit schweren Verletzungen an Armen und Beinen in ein Krankenhaus. Am Krad entstand ein Schaden von rund 5000 Euro, wie die Polizei berichtet. Durch die Feuerwehr mussten auslaufende Betriebsstoffe abgebunden werden.

Am gleichen Tag ereigneten sich auch in der Fränkischen Schweiz zwei schwere Motorradunfälle. Eine Bikerin krachte gegen einen Rettungswagen, in dem ein zuvor verunglückter Biker behandelt wurde.red/dpa

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.