Burgkunstadt
B289

Kreis Lichtenfels: Zwei Verletzte nach riskantem Überholmanöver

Nach einem Unfall auf der B289 war die Straße am Freitag im Kreis Lichtenfels eine Stunde gesperrt. Zwei Menschen wurden bei dem Vorfall verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einem Unfall auf der B289 war die Straße am Freitag eine Stunde gesperrt. Zwei Menschen wurden bei dem Vorfall verletzt. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Nach einem Unfall auf der B289 war die Straße am Freitag eine Stunde gesperrt. Zwei Menschen wurden bei dem Vorfall verletzt. Symbolfoto: Ronald Rinklef

Am Freitag gegen 13.00 Uhr ereignete sich auf der B 289 bei Burgkunstadt ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 67- Jähriger Kronacher befuhr mit seinem Auto die Bundesstraße von Theisau kommend in Fahrtrichtung Burgkunstadt. 500 Meter nach Theisau versuchte der Unfallverursacher drei Fahrzeuge, darunter einen Traktor und einen Lkw, zu überholen. Hierbei übersah er eine 27-jährige Auto-Fahrerin auf der Gegenfahrbahn.

Kreis Lichtenfels: Achtjähriger Radler stürzt direkt vor Lkw - er stirbt noch am Unfallort

Nach dem Zusammenstoß mit jener stieß der 67- Jährige noch gegen die Front des Lkw. Die 27- Jährige und der Unfallverursacher wurden leicht verletzt und wurden ins Krankenhaus Lichtenfels gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 40.000 Euro. Die B 289 war für ungefähr eine Stunden in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.